mindTV Sitzungsaufbau

Vor der Sitzung:

Gemeinsames Ziel definieren

Die Eltern spielen eine wichtige Rolle. Sie und das Kind sollen das Anliegen offen miteinander kommunizieren und das gleiche Ziel haben. Es ist ganz wichtig, dass das Kind das Anliegen ebenso bearbeiten will, ohne seine Mithilfe, kann ich als Visualisierungscoach nichts bewirken. 

Umfang der Sitzung:

In der Regel braucht es 1-3 Sitzungen

Erstsitzung mit Kind (1-2 Stunden)
→ 2 Wochen Verarbeitungs- und Stabilisierungsphase


Zweitsitzung mit Kind (1-1.5 Stunden)
→ 2 Wochen Verarbeitungs- und Stabilisierungsphase


Evtl. Drittsitzung (1-1.5h Stunden)

Je nach Kind, Anliegen und Ausmass des Problems, können Gefühle mehrschichtig auftreten. Gib deinem Kind die benötigte Zeit um sein Anliegen vollständig zu lösen. In der Regel braucht es zwischen einer bis drei Sitzungen.

Nach der Sitzung:

Verarbeitungsphase

Die Arbeit mit den inneren Bildern und die Verarbeitung von unerwünschten Gefühlen kann vieles aufwühlen. Die erste Woche  nach der Erstsitzung, die sogenannte Revisionsphase, kann  aufgewühlte Gefühle nochmals an die Oberfläche bringen. Daher  kommt es in einigen Fällen zu Gefühlsschwankungen oder  Verhaltensweisen, die ungewohnt sind. Eltern unterstützen ihre  Kinder in dieser Phase am besten mit Verständnis und Geduld.